Vermehrung von Bienenweiden

Wieder ist es Winter.
Jetzt ist Zeit um den Garten zu planen.
Aber der Winter eignet sich auch perfekt um Pflanzen zu vermehren.
Wie letztes Jahr biete ich wieder an Vermehrungsmaterial von besonders wertvollen Bienenweiden kostenlos abzugeben. Alle Weidenarten sind männliche Pflanzen und bieten den Bienen reichlich Pollen. Der Pollen von Weidenarten zeichnet sich durch eine besonders hohe Wertigkeit des Eiweißgehaltes aus. Alles Andere, was in der Werbung der Gartenbauindustrie als besonders bienenfreundlich bezeichnet wird, dient eher als Augenweide für die Bienenfreunde.


Salix medemi Persische Weide
Salix viminalis Korbweide
Salix smithiana Küblerweide
Salix pentandra Lorbeerweide
Salix continua Mandelweide

PEGIDA im Garten

"Kartoffel statt Döner" zu lesen auf einem PEGIDA-Plakat macht vielmehr deutlich, als man auf den Blick sieht oder sehen soll.

Nicht der "Kartoffelbefehl" vom preußischen König 1756 machte die amerikanische Kartoffel in Deutschland so beliebt (Er befahl den Bauern Kartoffeln anzubauen). Erst die Verbreitung über das Wissen um die vielfältige Nutzung der Kartoffel brachte sie in jede deutsche Küche und dann in die Imbissbuden.

Ähnliche Unkenntnis zeigen die National-Patrioten des BUND`s bei Ihrer Diskriminierung pflanzlicher Einwanderer.
- Die Rotbuche ist auf deutschen Boden erst seit 80 Buchengenerationen heimisch. Hat aber, wie die amerikanische Kartoffel, deutschen Pass.
- Das indische Springkraut ist mittlerweile schon seit 80 Springkraut-Generationen im Siebengebirge heimisch. Doch noch ohne deutschen Pass wird sie, wie viele andere Pflanzen mit Migrationshintergrund verfemt. Freiwillige werden rekrutiert, die im Siebengebirge das böse Kraut noch vor der Blüte ausreißen.

- Genozid gleich wurden vor 30 Jahren süd-osteuropäische Linden-arten in unseren Innenstädten ausgerottet nur wegen ihrer Herkunft. Man bezichtigte sie am Hummelsterben schuld zu sein. Nachdem man vor 20 Jahren wissenschaftlich beweisen konnte, dass das Gegenteil zutrifft wurden sie trotzdem nicht rehabilitiert.

Die Partei der Grünen ist da deutlich weltoffener. Durch die Verwendung der amerikanischen Sonnenblume als Partei-Logo, aber auch mit ihren Versuchen das indischen Hanf endlich zu legalisieren, zeigen sie, dass sie Nationalgrenzen im Kopf und im Garten überwunden haben.

- Obwohl man weiß, dass in urbanen Pflanzenstandorten andere Bedingungen herrschen als im Siebengebirge (reflektierende Hitze durch Asphalt, größere Trockenheit durch versiegelte Böden, Streusalzbelastung) zwingen städtische Vorgaben in Neubaugebieten deutsche Wildbäume zu pflanzen. Pflanzenarten, die klimatisch besser an solche Standorte angepasst sind, werden von der Stadt wegen ihrem Migrationshintergrund nicht akzeptiert.

Ob einer lieber Kartoffeln als Döner isst (oder umgekehrt), ist mir egal solange er seine Vorliebe nicht anderen aufzwingt.  Wer mehltaukranke, von gesundheitsgefährdenden Prozessionsspinnern zerfressene deutsche Eichen in Wohngebieten vorschreibt aber gesunde Krim-Linden verbietet, zeugt von Fremdenfeinlichket und schadet einer ökologischen Umweltgestaltung.


Grüner Sonntag

Am Sonntag den 21. Mai findet in Oberpleis der "Grüne Sontag" statt. Dort werden wir wieder Infos und Pflanzen rund ums Thema "Kräuter und Aromapflanzen" presentieren.

Bergenie: Staude des Jahres 2017

Staude des Jahres 2017 ist Bergenie.

Bergenien sind mittlerweile eine völlig unterschätzte Gattung. Die vielen wintergrünen Arten eignen sich bestens für pflegeleichte Flächenbepflanzungen und stellen eine lebendige Alternative zu sterilen Kiesflächen dar. Gut für die Bienen, Gut für unsere Augen.

Weitere Infos unter:
www.staude-des-jahres.de

Tu BiShvat Baumpflanztag

11.Februar.2017

Tu BiShvat / טו בשבט

Aus meiner Sicht der bedeutungsvollste jüdischer Feiertag. Der einzige Feiertag an dem nicht nur gebetet oder gefeiert wird, sondern im ganzen Land (Israel) Bäume gepflanzt werden. Kein anderer Feiertag orientiert sich so stark in die Zukunft des Landes. Es wird nicht nur gelabert, sondern gehandelt. Ein solcher Feiertag fehlt leider in unserem Kulturraum.